Willkommen bei GN-Luftheber®

Kennen Sie das Problem mit Lufthebern auch? Entweder, man entscheidet sich für die einfachen Varianten aus den Aquaristikfachgeschäften und erlebt eine Geräuschkulisse, die einem früher oder später den Nerv raubt. Oder aber, man nimmt die tschechische Bauart, bei der die Luft über kleine Löcher im Fuß des Lufthebers die Geräuschkulisse senkt, stellt aber nach einiger Zeit fest, daß der Durchfluss nachlässt, weil sich die Löcher zusetzen.

Wir haben die Lösung!

GN-Luftheber® – Der etwas andere Luftheber!

Zusammenstecken, anschließen und fertig!
…und läuft, und läuft, und …..

Das Bauprinzip

Das Prinzip dieses Lufthebers ähnelt dem des Tschechischen Lufthebers. Auch hier wird die Luft über ein Sieb-Prinzip gefördert. Allerdings wird dieses Sieb durch die innere Form des Fußes in Zusammenspiel mit dem eingesteckten Rohr erzeugt.

Der Vorteil: hier setzt sich so schnell nichts zu. Durch die Stufen, die den Durchfluss der Luft zerstäuben, wird ein Sog erzeugt, der sich absetzende Teilchen mit reißt und so hat dieser Luftheber eine Standzeit, die die eines TLH bei weitem übertrifft.

Reinigung: Wird tatsächlich einmal nach langer Zeit eine Reinigung notwendig, ist diese schnell erledigt: Fuß abziehen, mit einer kleinen Flaschen- oder Schlauchbürste kurz reinigen, wieder zusammenstecken, fertig. Noch besser ist die Verwendung von Essigessenz oder Entkalkungsmittel, da dies die glatte, selbstreinigende Oberfläche nicht verkratzt.

Rico J., ein befreundeter Aquarianer hat mir einen hervorragenden Reinigungs Tipp geschickt. Ich habe das getestet und es klappt perfekt –
Einfach den Antrieb, ohne ihn auseinander zu bauen, in ein Ultraschall Reinigungsgerät legen. Mit Wasser und Essig- oder Zitronensäure auffüllen und ein paar Minuten einschalten. Geht verblüffend einfach.

Slide GN Luftheber Antrieb unten

GN Luftheber®

Die beste zur Zeit
verfügbare Lufthebervariante!

Sechs Gründe zum Wechseln:

Nahezu geräuschlos durch neuartigen GN-Antrieb®

Größte Durchflussmenge im Vergleich zu herkömmlichen Geräten

Keine Löcher im Steigrohr notwendig

Nahezu wartungsfreier Betrieb

Ober- und Unterteil zusammen geklipst – leicht mit Zahnbürste zu reinigen

Rohre und Antriebsteil sind lebensmittelecht und Spülmaschinengeeignet

Es gibt zwei Varianten:

Das Steig-und-Auslaufrohr besteht aus einem Stück und ist in einem weichen Radius gebogen.

Bei dieser Variante gibt es keinerlei Verwirbelungen und sie fördert dadurch ein paar Prozent mehr Wasser.

 

GN Luftheber 25mm gebogen

Das Steig-und-Auslaufrohr sind getrennt und werden über einen 90° Winkel zusammengesteckt.

Diese Variante verwendet man hauptsächlich bei Mehrkammerinnenfiltern und überall dort, wo für den gebogenen Radius kein Platz ist.

GN Luftheber 25mm abgewinkelt
Rohrdurchmesser Durchflussmenge Aquariengröße
12 mm 130 L/h bis 60 Liter*
16 mm 230 L/h bis 120 Liter*
20 mm 460 L/h bis 250 Liter*
25 mm 900 L/h bis 500 Liter*
  • Die Angebe der Beckengröße ist nur als Richtwert zu verstehen. Gut bepflanzte Becken mit wenig Besatz dürfen größer sein, Stark besetzte Aufzucht Becken müssen kleiner sein, als die Angaben.

Ich möchte hier kurz einige Erfahrungen aus meiner bisherigen Zeit als Züchter mitteilen:

Erstens macht es Sinn, nicht 100% des Filters im Becken auf einmal zu reinigen und zweitens bietet ein Backup (zweiter Filter) wesentlich höhere Sicherheit, für den reibungslosen Betrieb des Aquariums.
So würde ich z.B. für ein 350 Liter Aquarium kein 20er Steigrohr in einem großen Innenfilter, sondern zwei 16er verteilt in zwei kleineren Eckfiltern verwenden. Damit ist es möglich, die beiden Filter zwei bis drei Wochen zeitversetzt zu reinigen und damit eine möglichst gleichmäßige Bakterienflora aufrecht zu erhalten.
Die Funktionsweise und Größe eines Mattenfilters sind im Internet bereits hervorragend beschrieben und ich möchte das Rad nicht mehr neu erfinden. Hinter folgendem externen Link, verbirgt sich eine detaillierte Beschreibung der Funktionsweise und Berechnung eines Mattenfilters.

 

 

Menü